Bauland-Dialog Nordrhein-Westfalen 2020: Baulandentwicklung erleichtern

Termin entfällt – neuer Termin folgt

Der Bauland-Dialog Nordrhein-Westfalen 2020 kann leider nicht wie geplant am 13. März 2020 in Münster stattfinden. Alle registrierten Teilnehmer werden zu gegebener Zeit per E-Mail über den neuen Veranstaltungstermin informiert und erhalten dann die Möglichkeit, ihre Anmeldung zu bestätigen bzw. zurückziehen.  Noch nicht angemeldete Interessenten können das Anmeldeformular gerne nutzen, um ihren generellen Teilnahmewunsch zu übermitteln.
Im Sinne der Infektionsprävention wird derzeit von größeren, öffentlichen Veranstaltungen in Bürogebäuden der NRW.BANK abgesehen. Diese Entscheidung ist nicht leicht gefallen und erfolgte nach sorgfältigem Abwägen aller bis dato bekannten Fakten zur Ausbreitung des Virus. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, dass dem gesundheitlichen Schutz von Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort die erste Priorität eingeräumt wird. 

Der Bauland-Dialog Nordrhein-Westfalen 2020 richtet sich an alle, die Stadtentwicklung in den nordrhein-westfälischen Kommunen mitgestalten und verantworten. Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen möchte hiermit weitere Impulse setzen, die Baulandentwicklung „an den richtigen Stellen“ verantwortungsvoll voranzubringen, gemeinsam zu erleichtern und zu beschleunigen.

Denn gerade die Innenentwicklung birgt besondere Herausforderungen. Wir möchten Ihnen aufzeigen, welche Instrumente im Werkzeugkoffer des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stehen, um diese Herausforderungen vor Ort zu bewältigen. Vor allem wollen mit Ihnen in den Dialog treten und Ihre Ideen und prioritären Themen erfahren, um die Werkzeuge auch zukünftig gemeinsam, bedarfsgerecht weiterzuentwickeln.

Merken Sie sich den Veranstaltungstermin vor, wenn diese Themen Sie ebenso wie uns bewegen!

  • Mehr Wohnraum gerne, aber nicht hier!“ –  Wie überzeugen wir Kommunalpolitik, Bürgerinnen und Bürger?
  • „Baulandpotenzial ist vorhanden, nur nicht verfügbar!“ – Wie erreichen wir Wirtschaftlichkeit oder die Mitwirkung von Grundstückseigentümern?
  •  „Die Prozesse dauern zu lange und wir sind bereits an der Kapazitätsgrenze!“ – Welche Unterstützung ist nötig und möglich?

Programm

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Veranstalter

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW, NRW.BANK, NRW.URBAN, BEG NRW, AAV - Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung und Forum Baulandmanagement NRW

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Die Veranstaltungsteilnahme ist kostenlos.

Bauland-Dialog Nordrhein-Westfalen 2020

Termin:
N.N.

Veranstaltungsort:
N.N.

Vormerkung:
Hier können Sie sich vormerken.
 

Wir beraten Sie gerne!